lesen,  Sachbuch

Barbara Resch // Gartengestaltung

Ich verschlinge gerade Gartenbücher. Irgendwie muss ich mich ja vorbereiten, wenn wir nächstes Jahr irgendwann umziehen und dann eine riesige Gartenfläche anlegen und pflegen müssen.

  • Darum lesen: guter, ausführlicher Planungsteil.
  • Darum nicht lesen: Kein Gartenbuch im eigentlichen Sinne. Es geht tatsächlich eher um Planung und Gestaltung.

Meine Frau schimpft mich, wenn ich mit dem nächsten Gartenbuch nach Hause komme. Aber die Gartengestaltung war eine Leihgabe – und eine hervorragende Ergänzung zu allem, was ich bisher gelesen habe. Schwerpunkt des Buches ist, wie der Name schon sagt die Gestaltung, außerdem die Planung. Und gerade dieser Teil hat es mir angetan, weil sehr ausführlich. Zwar auch etwas chaotisch aber doch besser, als die Infos in allen anderen Gartenbüchern, die ich bisher gelesen habe.

Zum Inhalt

Das Buch ist in folgende Kapitel gegliedert:

  • Der richtige Gartenstil: Gut, was ist in Stilfragen schon richtig und was falsch? Aber Barbara Resch stellt die wichtigsten Gartenstile auf jeweils ein paar Seiten vor.
  • Grundlagen der Gartengestaltung: Auf gut 20 Seiten stellt die Autorin ihre 9 goldenen Regeln der Gartengestaltung vor. Dieses Kapitel ist auch eine Vorbereitung auf die Planung, einiges, was hier beschrieben wird, wird später aufgegriffen.
  • Den Traumgarten planen: Hätte eigentlich wieder irgendwas mit „Grundlagen …“ heißen müssen. Denn es geht darum, das Grundstück kennenzulernen mit seiner Lage, dem Boden, den Maßen. Dazu gibts ein paar Seiten rechtliche Infos. Halt Grundlagen des eigenen Gartens oder so.
  • Vom Entwurf zum fertigen Gartenplan: Auf Basis der vorhergehenden Grundlagen führt Barbara Resch ihre Leser von einfachen Entwürfen zum aufwendigen Gartenplan. Zeichnen muss man freilich selbst können.
  • Aus Wünschen wird Realität: Schon wieder ein Grundlagenkapitel. Stellt den Übergang zwischen Theorie und Praxis dar. Dieses Kapitel inbegriffen machen Grundlagen und Planung mehr als 120 Seiten aus. Nicht ganz die Hälfte des Buches.
  • Mit Pflanzen gestalten: Verschiedene Pflanzenarten wie Gehölze, Stauden, Gräser und Farne und wie sie zur Gestaltung des Gartens beitragen können. Recht umfangreiches Kapitel.
  • Praxis Gartengestaltung: Das zweite sehr umfangreiche Kapitel, mit teils sehr konkreten Projekten wie der Bau einer Pergola oder eines Zaunes. Zwar sehr ausführlich insgesamt, die einzelnen Projekte sind dann aber doch etwas willkürlich ausgewählt und lassen sich nicht in jedem Garten umsetzen. Weiß nicht, ob man sowas wirklich in Buchform braucht.
  • Wasser und Licht im Garten: Klar, das ist ein wichtiger Teilbereich bei der Gestaltung. So richtig in die Tiefe geht die Autorin hier, am Ende des Buches nicht mehr.
  • Mobiliar und Gestaltungselemente: Scheint lediglich der Vollständigkeit halber mit im Buch zu sein.

Fazit

Großes, schönes Buch mit vielen Bildern. Viele gute und tiefe Infos. Insbesondere die theoretischen Infos helfen mir. Die praktischen Anleitungen werde ich mir vermutlich lieber auf mich zugeschnitten im Internet besorgen.

Barbara Resch // Gartengestaltung
5. Auflage 2019
Gräfe und Unzer // BLV
257 Seiten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.