lesen, Sachbuch
Schreibe einen Kommentar

Francis Chan // Crazy Love

crazy love, zwei Bücher

Crazy Love nennt der freikirchliche Pastor Francis Chan die radikale, bedingungslose, aufopferungsvolle Liebe zwischen dem Gott der Bibel und uns Menschen. Crazy Love geht aber darüber hinaus. Das Buch ist extrem herausfordernd und fordert von Christen, sich mit ganzem Herzen auf Gott einzulassen.

  • darum lesen: sehr gut geschrieben, extrem herausfordernd, gute Botschaft, zusammen mit Videos und Study Book sehr umfangreich.
  • darum nicht lesen: das Buch ist sehr leicht misszuverstehen und dann isses einfach illusorisch und macht derbe Druck.

Laut Francis Chan ist es in der amerikanischen (und auch der westeuropäischen Kirche) nahezu unmöglich ein echtes Christenleben zu führen. Denn die Liebe zu Gott spielt nirgends eine Rolle, bestenfalls seine Liebe zu uns. Nachfolge ist hier und da ein Thema, wird aber oftmals mit Persönlichkeitsentwicklung verwechselt. Radikalität wird fast nirgends gelebt und wenn doch, dann ist das eben etwas für irgendwelche Freaks, aber nichts für die normalen Christen.

„The core problem isn’t the fact that we’re lukewarm, halfhearted, or stagnant Christians. The crux of it all is why we are this way, and it is because we have an inaccurate view of God.“

Diese Christen, die ihren Glauben nicht radikal leben und Gott nicht mit ganzen Herzen lieben, es nicht einmal versuchen, die werden – so Francis Chan – nicht in den Himmel kommen, sie verspielen ihre sichergeglaubte Erlösung. In diesem Punkt kann ich dem Autor nicht zustimmen. In allem anderen, was er in seinem Buch schreibt schon.

Denn – ganz wichtig – diese Liebe und all die Radikalität, die aus ihr folgt, ist keine eigene Leistung. Sondern lediglich eine Entscheidung. Wir können uns dazu entscheiden, Gott von ganzen Herzen zu lieben – und dann Gott bitten, unsere Herzen zu verändern. Aus einem veränderten, liebenden Herzen heraus, entsteht dann alles andere. Und dann sind wir auch in der Lage, unser Leben hinzugeben, auf Reichtum und Sicherheit zu verzichten und radikal als Christ zu leben.

„within this command to love God with all your heart and with all your soul and with all your strength, every fiber of humanity is adressed.“

Doch obwohl Francis Chan das an mehreren Stellen erwähnt, ist es so einfach, sich von diesem Buch ein schlechtes Gewissen machen zu lassen und zu denken, man müsse jetzt wer weiß was leisten, um die Chance auf das ewige Leben zu haben. Das liegt meines Erachtens daran, dass der Autor die Perspektive wechselt:

  • ein Teil des Buches hat zum Ziel, Menschen dazu zu ermutigen, die Entscheidung zu treffen, Gott mit ganzem Herzen lieben zu wollen.
  • der andere Teil des Buches richtet sich an jene, die diese Entscheidung bereits getroffen haben und jetzt Anregung brauchen, wie der weitere Weg aussehen könnte.

Richtig gut wird das Buch erst in Zusammenhang mit dem Arbeitsbuch und den Videoteachings (es gibt auch eine DVD, ob sich die Videos darauf von den Youtube-Videos unterscheiden, weiß ich nicht). Das Arbeitsbuch hat zwölf Fragen pro Kapitel, die entweder alleine oder in der Gruppe beantwortet werden können. Für Gruppenleiter gibts einen kurzen Kommentarteil, auch das jeweilige Kapitelvideo ist eingebunden. In den Videos begleiten wir Francis Chan durch einen Tag: Im ersten Kapitel steht er auf und frühstückt, im letzten Video bringen er und seine Frau die Kinder ins Bett. Francis spricht zwischenrein mit uns, ganz locker und sehr natürlich, wie bei einem persönlichen Gespräch.

„God wants to change us; He died so that we could change. The answer lies in letting Him change you.“

Buch, Arbeitsbuch und Videos bilden wirklich ein großartiges Paket, es geht sehr tief, der Stoff ist wie gesagt sehr herausfordernd. Am Ende steht entweder ein konkreter Schritt des Gehorsams oder aber zunächst mal die Entscheidung, Gott tatsächlich mit ganzem Herzen lieben zu wollen.

Francis Chan // Crazy Love, Arbeitsbuch, DVD
überarbeitete Ausgabe 2013 // 2008, Arbeitsbuch: 2011
David C Cook
187 Seiten, Arbeitsbuch 124 Seiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.