• Robin Hood Statue

    Robin Hood: die besten Bücher, Filme und Spiele

    Ich liebe Robin Hood. Abenteuer, Leben im Wald, Kampf um Gerechtigkeit, der edle Räuber. Habs als Kind gelesen, den Film mit Kevin Kostner geliebt. Geht nicht nur mir so, deswegen wird die Geschichte auch immer wieder neu erzählt: In Filmen, Büchern und auch in Spielen. Die nachfolgende Sammlung ist natürlich nicht vollständig. Fange gerade erst an, zu sammeln. Insofern ergänze ich diesen Blogbeitrag auch immer wieder. Robin Hood Bücher Platz 1: Tilman Röhrig // Robin Hood – Solang es Unrecht gibt Ich las dieses Buch in meiner Kindheit. Es ist eines der wenigen Bücher aus dieser Zeit, die ich nicht irgendwan wegschmiss, verkaufte oder verschenkte. Gelesen habe ich es erst…

  • adventures of a weiner, golbarren

    Wally von Wallisburg // Adventures of A Weiner

    Adventures of a Weiner (sic!) ist die Lebensgeschichte eines in eher prekären Verhältnissen aufgewachsenen Wieners, der auszog, um reich zu werden – was ihm auch gelang. Inhaltlich sehr spannend aber dilettantisch umgesetzt.

  • die bibel nach biff, sandalen

    Christopher Moore // Die Bibel nach Biff

    Die Bibel berichtet von der Geburt Jesus, von einem Ereignis als 12-jähriger und dann gehts erst wieder weiter, als er um die 30 ist. Diese Lücke schließt die Bibel nach Biff. Locker geschrieben, ein bisschen lustig, gut lesbar, ansonsten aber relativ langweilig.

  • Lieblingsautoren: Frank E. Peretti

    Der zweite wichtige Autor in meinem Leben ist Frank E. Peretti. Ich habe allerdings lediglich sechs Bücher von ihm gelesen und diese jeweils in einer Nacht. Er hat mich also nur eine sehr kurze Zeit begleitet. Aber nie wieder habe ich diesen krassen Drang verspürt, ein Buch weiterzulesen. Und das in einer Zeit, in der ich generell wenig gelesen habe.

  • Lieblingsautoren: Karl May

    Eigentlich weiß ich gar nicht, ob ich Karl May gut finde. Ich besitze ein einziges Buch. Das letzte Buch von ihm habe ich vielleicht vor 20 Jahren gelesen, wahrscheinlich mehr.