• Teju Cole // Open City

    Ein Typ läuft durch New York, die Open City, und erzählt beiläufig, was er so erlebt. Das ist alles. Erstaunlich, dass ein so handlingsarmes Buch so gut sein kann.

  • Whereas, Rasen

    Layli Long Soldier // Whereas

    Was für ein intensives Buch. Layli Long Soldier schreibt in (moderner) Gedichtform über ihr Leben als Bürgerin der USA und des Stammes der Oglala Lakota. Ein Buch über Grenzen, das Grenzen sprengt. In erster Linie formal, wenn es nach der Autorin geht, aber vor allem in den Köpfen.

  • Barack Obama // Wo wir stehen

    Wo wir stehen ist ein kleines Büchlein, der Abdruck einer Rede, die Barack Obama am 7. September 2018 an der University of Illinois anlässlich der Entgegennahme des Douglas Award for Ethics in Government hielt. Es handelt sich bei der Rede außerdem um einen Wahlkampfbeitrag anlässlich der Midterms.

  • the black dahlia, black

    James Ellroy // The Black Dahlia

    Ich las The Black Dahlia in erster Linie, weil ich mal wieder einen Bestseller lesen wollte. War mir eine willkommene Abwechslung zu all den komplizierteren Texten der letzten Zeit. Hätte mich ja auch vorher mal informieren können, dann hätte ich gewusst, welch großartiges Kriminalwerk im Stile des Film-Noir mich erwartet. Das Buch schoss direkt in die Liste der besten Bücher, die ich je gelesen habe.

  • unbroken

    Laura Hillenbrand // Unbroken

    Ich bin geplättet von der Macht der Worte und der Wucht der Ereignisse, die sie beschreiben. Ein Buch, das mich schockierte und zu Tränen rührte. Die Geschichte des amerikanischen Leichtathleten, Louis Zamperini, der im Zweiten Weltkrieg eine schier unglaubliche Odyssee erlebte und zum Symbol von Überlebenswillen und Standhaftigkeit wurde.

  • die karte meiner träume, alte weltkarte

    Reif Larsen // Die Karte meiner Träume

    Ich liebe Roadtrips. Ich bin gern selbst unterwegs, lese gerne darüber und sehe sie mir gerne als Film an. Das hier ist allerdings eher ein Traintrip. Und zwar ein ganz hervorragender mit den Themen Wissenschaft, Glaube, Familie, Schuld und Vergebung.

  • wasteland

    Diverse // Wasteland 2 Anthologie

    Beim Steam-Summersale gabs Wasteland 2. Und Teil von Wasteland 2 waren vier kurze E-Books, die ich jetzt hier mal frecherweise in eine Anthologie zusammenschmeiße. Ein E-Book beinhaltet Artwork, zwei erzählen die Geschichte von Ghost, einem Klon und das letzte eine Geschichte von religiösem Fanatismus. Das alles natürlich im Endzeit-Setting der Wasteland Computerspiele. Die wenigsten Menschen dürften an diese Anthologie rankommen, und es lohnt sich auch gar nicht, es zu versuchen.