• Settlers Creek

    Carl Nixon // Settlers Creek

    Settlers Creek lag auf einem Wühltisch im Kaufhaus. Mängelexemplar. Auch dort verstecken sich manchmal gute Bücher. Es geht um Tradition, Zugehörigkeit und um die Frage, was genau Familie ist. Erzählt anhand eines Streits zwischen einem Neuseeländer und einem Maori.

  • der kuss, schwarze Decke

    Olivia Kleinknecht // Der Kuss

    Dieses Buch war ein Genuss. Liegt sicherlich zum Teil daran, dass ich zuvor eines der schlechtesten Bücher meines Lebens gelesen habe. Aber schon auch, weil es wirklich gut ist. Langsam, philosophisch – und ein bisschen verstörend.

  • eine exklusive liebe, kerze, lampe

    Johanna Adorján // Eine exklusive Liebe

    Ein altes Ehepaar geht gemeinsam in den Freitod. Das Ende einer exklusiven Liebe. Jahre später porträtiert ihre Enkelin diese beiden außergewöhnlichen Menschen und macht sich auf die Suche nach der eigenen Identität.